Berechtigungs- und Lizenzmanagement

Berechtigungs- und Lizenzmanagement

von Birgit Funk (Kommentare: 0)

Wenn der Azubi über mehr Berechtigungen verfügt als der Chef!

Fileserver- und Berechtigungsmanagement

Kosten vermeiden & Risiken minimieren durch automatisierte Prozesse

Wie kann es sein, dass der Azubi in seinem letzten Ausbildungsjahr über mehr Berechtigungen verfügt, als der Chef?

Sie finden, das ist eine gewagte Frage? Mitnichten.

Beispielsweise in dem Fall, dass ein Auszubildender innerhalb kürzester Zeit viele verschiedene Abteilungen durchläuft. Hier kommt es zwangsläufig dazu, dass dieser jeweils für das entsprechende Aufgabengebiet Zugriffsberechtigungen auf Dateien und Software erhält. 

Wie schnell passiert es, dass es nach einem Abteilungswechsel vergessen wird, die Berechtigungen zurückzunehmen. Das ist kein Einzelfall im hektischen Tagesgeschäft.

Berechtigungsmanagement erfordert Sorgfalt

Es ist eine aufwendige Aufgabe für den IT-Administrator, stets alle Aufgaben- und Abteilungswechsel und die damit verbundenen Änderungen im Überblick zu haben, Lizenzberechtigungen rechtzeitig zu erneuern oder zu entziehen. Hinzu kommen noch Deinstallationen, Updates u.v.m. – da wird schnell das eine oder andere übersehen.

Sie setzen bereits Matrix42 ein,

weil der IT-Service und IT-Support in einem komplexen IT-Umfeld ohne eine gute Softwarelösung kaum steuerbar sind? Damit ist schon viel für die IT-Sicherheit und die Kostenkontrolle getan.

Integrierte Lösungen für die Automatisierung von Prozessen bieten darüber hinaus High-End-Sicherheit

Das Automatisieren von Berechtigungsrücknahmen oder -verlängerungen, von Softwaredeinstallationen und weiteren Servicemaßnahmen ist für Matrix42-Lösungen einfach zu realisieren.

Labtagon Service Booking Expiration

Die Erweiterung Labtagon Service Booking Expiration ermöglicht Ihnen mit nur wenigen Handgriffen einen automatisierten Prozess für jeden Ihrer Services einzubinden. (z.B. Softwarelizenzierung, Hardwarebereitstellung, etc.)

Beispiele:

Ein Projektmitarbeiter benötigt für 3 Monate MS-Project. Die Lizenzrücknahme wird im Vorfeld gebucht und automatisch wird die Software zurückgegeben. Dadurch wird die Fehlerquelle des Vergessens von Lizenzrücknahmen ausgeschaltet und unnötige Lizenzkosten vermieden.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • erhebliche Reduzierung der Administrationszeiten
  • Steigerung der IT-Sicherheit durch Automatisierung wichtiger Prozesse
  • Entlastung der Mitarbeiter
  • Reduzierung der Fehlerquellen

Labtagon Fileserver Management Suite (FMS) Connector

Als Erweiterung für das Fileserver-Management-System von Bayoonet und dem Service Catalog von Matrix42 bietet der Connector die effektivste Methode Berechtigungsgruppen abzubilden.

  • einfache Bedienung und problemlose Inbetriebnahme
  • mitgelieferte Workflows und Services werden einfach konfiguriert
  • unkomplizierte Administration

Ein guter Grund, über die Automatisierung im Matrix42-Umfeld nachzudenken!

Weitere Informationen zum Labtagon Service Booking Expiration zum Fileserver Management Suite Connector und weiteren Erweiterungen finden Sie auf unserer Webseite.

Noch einfacher: Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich das Labtagon Service Booking Expiration und/oder den FMS-Connector in einem Live-Demo-Termin unverbindlich erklären.

Zurück