Labtagon

Holiday Importer

Produktdokumentation

Zum Produkt >

This page is available in the following languages:

Produktbeschreibung

Labtagon Holiday Import ist eine Erweiterung für das Matrix42 Workspace Management System (Service Store). Damit können die Feiertage für eine Vielzahl von Ländern elegant in das Matrix42 System importiert werden. Es ist sogar möglich nur bestimmte regionale Feiertage der Bundesländer eines Landes zu importieren.

Voraussetzungen

  • Central Administration: mindestens Version 2.0.6
  • Matrix42 Enterprise Service Management: mindestens Version 10.1.0
  • Vor Installation der Erweiterung sollten Sie ein Backup Ihres Matrix42 Workspace Managements machen, da diese Erweiterung nicht deinstallierbar ist.

Installation

Die Installation erfolgt aus der Central Administration heraus. Genauere Informationen zur Installation einer Erweiterung über Central Administration finden Sie unter „Installation & Updaten von Erweiterungen“ in der Dokumentation von Central Administration.

Bedienung

Nach der Installation wechseln Sie in die Administration zu „Services & Processes“ -> „Engines“. Suchen Sie dort die Engine „Labtagon Holiday Importer%“. Dort gibt es ein Beispiel für die Feiertage in Deutschland.

Wenn Sie die Engine geöffnet haben, finden Sie auf dem Tab „Activate Engines“ die beiden Beispielskonfigurationen.

Im ersten Beispiel finden Sie die Feiertage die für ganz Deutschland gelten. Im Bereich „Holiday Options“ und den Typ kann der Typ des Feiertags vorgegeben weden, der später im Kalendereintrag angezeigt wird. Z. B. Public Holiday. Es ist lediglich eine Anzeige und hat keine aktive Auswirkung, z. B. auf die SLA Berechnung. Für diese Berücksichtigung sorgt erst der Schalter „Use in Escalation Rules“.

Bedeutung Checkbox: Use in Escalation Rules (In Eskalation berücksichtigen)

‎Verwendung in Eskalationsregeln: Aktivieren Sie die Checkbox für den Feiertag, der bei der Berechnung der Reaktionszeit und der Lösungszeit für ein Ticket berücksichtigt werden soll. Angenommen die Lösungszeit beträgt 1 Tag. Heute ist ein Arbeitstag und morgen ist ein Feiertag, an dem die Checkbox „Use in Escalation Rules (In Eskalation berücksichtigen)“ aktiviert ist. Die Lösungszeit für das Ticket verschiebt sich dann von morgen auf übermorgen. Diese Logik wird dadurch automatisch gesetzt bei allen Feiertagen die über diese Regel importiert werden.‎

Bedeutung Checkbox: Amount of future years to import (Anzahl künftiger Jahre zum importieren)

Über das Eingabefeld „Amount of future years to import (Anzahl künftiger Jahre zum importieren)“ kann die Anzahl der Jahre angegeben werden für den Import der Feiertage erfolgen soll. Maximal 5 Jahre können angegeben werden. Zur Übersichtlichkeit reicht es auch aus, nur die Feiertage des aktuellen Jahres zu importieren.

Für die Regionalen Feiertage können jetzt die Bundesländer ausgewählt werden, die importiert (Einstellung Import) oder übersprungen (Skip) werden. In dem unteren Beispiel werden die regionalen Feiertage von Baden-Württemberg, Bayern und Berlin übersprungen und nicht importiert.

Bei den regionalen macht es u. U. Sinn die Eskalation nicht zu aktivieren, weil u. U. nur für die deutschlandweiten Feiertage das SLA gelten soll und die regionalen nicht berücksichtigt werden.
Zur Erinnerung: Der Kalender wird am Service Level gepflegt und gilt für das SLA und nicht für den Initator oder Bearbeiter des Tickets!

In dem folgenden Beispiel werden nun regionale Feiertage von Baden-Würtemberg und Nordrhein-Westfalen importiert (Import), alle anderen regionalen Feiertage übersprungen (Skip).

Jetzt kann die Engine aktiviert werden. Eine regelmäßige Ausführung z. B. einmal im Jahr z. B. im November um die Feiertage des Folgejahres zu importieren wäre eine mögliche Option. Eine manuelle Ausführung kann natürlich auch gewählt werden.

In diesem Beispiel sind jetzt die deutschlandweiten und die Regionalen importiert. Im Namens des Feiertages ist die Abkürzung des Bundeslandes hinterlegt in dem dieser Feiertag gilt.

Die Feiertage ohne Abkürzung gelten Bundesweit. Wenn Sie an den Feiertagen manuelle Ändeurng ausführen, werden diese durch einen erneuten Import überschrieben. Damit können Sie z. B. sicherstellen, das die Escalation Rule auch wirklich eingestellt oder ausgestellt ist.